A-1100 Wien, Bürgergasse 15
Tel.: (01) 604 51 55
Fax: (01) 604 51 55-11
Email: office@fahrschule-favoriten.at
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 19.00 Uhr
  Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr

Grundqualifikation - C95/D95

Alle Omnibus-FahrerInnen, die den Führerschein der Klasse D erstmals erwerben, müssen nach der Führerscheinprüfung zusätzlich eine Grundqualifikationsprüfung ablegen. Diese Bestimmung gilt seit dem 10. September 2008.

Alle Lkw-FahrerInnen, die den Führerschein der Klasse C erstmals erwerben, müssen nach der Führerscheinprüfung zusätzlich eine Grundqualifikationsprüfung ablegen. Diese Bestimmung gilt seit dem 10. September 2009.

Vorteil: FahrerInnen dürfen bereits mit dem 18. Lebensjahr gewerblich Lkw über 7,5 Tonnen höchster zulässiger Gesamtmasse lenken, wenn sie sowohl die Führerscheinprüfung als auch die Grundqualifikationsprüfung erfolgreich abgeschlossen haben.

Ausnahmen

Eine Auflistung der zur Zeit gültigen Ausnahmen finden Sie hier ... Bitte hier klicken

Vorbereitungskurse für die Prüfung

Zur Vorbereitung auf die theoretischen Teile der Grundqualifikationsprüfung bieten wir mit unserem Schulungszentrum maßgeschneiderte Schulungen an, in denen die über die normale Führerscheinausbildung hinausgehenden Prüfungsinhalte in leicht verständlicher Form vorgetragen werden. Alle Teilnehmer erhalten zur Schulung eine umfangreiche Begleitunterlage sowie eine Teilnahmebestätigung.

Inhalt Klasse
Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen C95
Frachtpapiere C95
Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten) C95 D95
Analoges und digitales Kontrollgerät C95 D95
Vorschriften für BuslenkerInnen D95
Anmeldung zur Prüfung

Für die Anmeldung der Prüfung über die Grundqualifikation ist in Wien die Abteilung für Gewerbewesen und rechtliche Angelegenheiten des Ernährungswesens zuständig:

Magistratsabteilung 63
1010 Wien, Wipplingerstraße 8
Telefon: (+43 1) 4000-97117 oder -97118
Fax: (+43 1) 4000-99-97115
E-Mail: post@ma63.wien.gv.at
Parteienverkehr und Amtsstunden: Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 13 Uhr

Dem Anmeldeformular zur Prüfung über die Grundqualifikation sind folgende Unterlagen in Kopie anzuschließen:

  • Urkunden zum Nachweis des Vor- und Familiennamens
    (z.B. Geburtsurkunde, bei Namensänderung Heiratsurkunde oder Bescheid über Namensänderung, Nachweis eines allfälligen Titels, Staatsbürgerschaftsnachweis)
  • Zum Nachweis der Staatsbürgerschaft geeignete Dokumente
    (z.B. Staatsbürgerschaftsnachweis, Reisepass)
  • Bei Angehörigen eines Mitgliedstaates der Europäischen Union ein Nachweis eines österreichischen Hauptwohnsitzes
  • Bei Staatsangehörigen eines Drittstaates entweder ein Nachweis über ein aufrechtes Arbeitsverhältnis bei einem in Österreich niedergelassenen Unternehmen oder der Nachweis über einen Aufenthaltstitel, der das Recht auf unbeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt in Österreich ermöglicht.
  • Die für eine allfällige Anrechnung gemäß § 11 der Grundqualifikations- und Weiterbildungsverordnung - Berufskraftfahrer (GWB) erforderlichen Unterlagen (z.B. Zeugnis über den Befähigungsnachweis für den Personenkraftverkehr oder Güterkraftverkehr, Lehrabschlussprüfungszeugnis im Lehrberuf Berufskraftfahrer, Bescheinigung über die abgelegte praktische Fahrprüfung)
  • Die für eine allfällige Ermäßigung gemäß § 10 Abs. 2 GWB erforderlichen Unterlagen
Gebühren

Folgende Stempelgebühren sind zu entrichten:

14,30 Euro Bundesstempel für die Anmeldung zur Prüfung
3,90 Euro Bundesstempel pro Beilage
14,30 Euro
2,10 Euro
Bundesstempel und Verwaltungsabgabe für die Ausstellung des Zeugnisses bei bestandener Prüfung

Die Prüfungstaxe beträgt derzeit 300,00 Euro. Bei bereits abgelegten Prüfungsteilen sind Kürzungen vorgesehen. Der Erlagschein für die Prüfungsgebühr wird Ihnen mit der Einladung zum Prüfungstermin übermittelt.

Prüfungstermine

Die Prüfung ist spätestens sechs Wochen vor dem festgelegten Prüfungstermin anzumelden. Die möglichen Prüfungstermine können Sie auf der Homepage der MA 63 nachlesen ... Bitte hier klicken

Ablauf Theorieprüfung

In Wien wird die Theorieprüfung an zwei Tagen abgehalten. Die konkreten Termine und die Adressen der Prüfstellen erhalten Sie schriftlich nach Anmeldung bei der Behörde.

Tag 1 Schriftliche Prüfung bestehend aus einem Multiple-Choice-Test und Fragen bei denen die Antwort vom Kandidaten selbst geschrieben werden muss. Die zur Verfügung stehende Prüfungsdauer beträgt für diesen Teil maximal 4 Stunden.
Im Gegensatz zur Führerschein-Computerprüfung kann beim Multiple-Choice-Test jeweils nur eine Antwort richtig sein.
Tag 2 Der mündliche Teil der  Theorieprüfung wird als kommissionelle Prüfung, bestehend aus zwei Prüfern (nominiert von Arbeiter- und Wirtschaftskammer) sowie einem höheren Beamten als Vorsitzenden abgehalten. Die mündliche Prüfung dauert rund 30 Minuten.

Eine Auflistung der wichtigsten Prüfungsfragen zu den geforderten Themenbereichen als Vorbereitung auf die bevorstehende Theorieprüfung können Sie hier abrufen ... Bitte hier klicken